Badespaß ist Vergnügen pur.

Und die Ostsee lädt im Sommer regelrecht zum Plantschen, Herumtollen am Strand und Schwimmen ein.
Ob man sich auf der Luftmatratze sacht von den Wellen tragen lässt, beim Beachvolleyball mitmacht oder sich zur Abkühlung kurz in die Fluten der Ostsee stürzt, der Strand verspricht viele abwechslungsreiche Aktivitäten für die ganze Familie, wobei das Bauen von Sandburgen Väter und Söhne, Töchter und Mütter gleichermaßen fasziniert.

Das Wasser entlang der Ostseeküste von Fischland-Darß-Zingst ist von sehr guter Qualität, wofür die Badeorte jährlich mit der Blauen Flagge ausgezeichnet werden. Bewertet werden dabei nicht nur die Wasserqualität, sondern auch das Umweltengagement und die Sicherheit im und am Wasser. Die Wasserrettung besitzt auf der Halbinsel hohe Priorität.

Sobald die Ostsee Badetemperatur hat, sind allerorts Rettungsschwimmer im Einsatz, die auch bei Insektenstichen und Schürfwunden helfen.

Uns sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, können die Kinder durch seichtes Wasser laufen und nach Muscheln, Hühnergöttern oder gar Bernstein suchen.

Von Fischland-Darß-Zingst sind es gut 45min Fahrt mit dem Auto bis nach Stralsund. Am Hafen von Stralsund, unweit vom Ozeaneum entfernt, liegt die Gorch Fock vor Anker. Die Gorch Fock und das Ozeaneum sind auf jeden Fall einen Besuch wert.